Denken Sie darüber nach, das Haus für einen Urlaub zu verlassen, und haben Sie Angst, Ihre Pflanzen unbeaufsichtigt zu lassen? Es gibt einige einfache und praktische Tipps, die eine dauerhafte Pflanzenpflege gewährleisten, egal wo Sie sind. Entdecken Sie einige Methoden, die sie lange vor Austrocknung schützen.

Manchmal verlassen wir für ein paar Tage unser Zuhause und lassen unsere schönen Zimmerpflanzen zurück. Bei guter vorbeugender Wartung ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie bis zu unserer Rückkehr halten. Einige Bewässerungstechniken, wie zum Beispiel die Tropfbewässerung, schaffen eine feuchte Umgebung für Pflanzen und sorgen dafür, dass sie über einen längeren Zeitraum bewässert werden.

Wie gießt man Pflanzen auf Reisen?

Um ein angenehmes Wohnklima zu schaffen, werden in unseren Innenräumen einige Blumen oder Pflanzen angebaut, die unserem Zuhause mehr Wärme verleihen. Mit einer kleinen floralen Note verwandeln Sie Ihre enge Wohnung in einen angenehmen Wohnort. Wenn wir reisen, verdorren oder sterben einige Pflanzen, bevor wir überhaupt zurückkehren. Um eine solche Situation zu vermeiden, wenden Sie diese wenigen Techniken an.

Verwenden Sie ein Seil, um Ihre Pflanzen zu gießen

Seilbewässerung

Im Gegensatz zu Pflanzen, die mehrere Tage ohne Wasser auskommen, benötigen andere Pflanzen viel mehr Pflege. Um eine ausreichende Luftfeuchtigkeit für Ihre Topfpflanze aufrechtzuerhalten, benötigen Sie einen Wasserbehälter, beispielsweise eine dekorative Vase oder einen Plastikeimer. Tauchen Sie das Baumwollseil, das Sie sorgfältig abgeschnitten und in den Blumentopf gesteckt haben, ein. Führen Sie die Schnur vorsichtig einige Zentimeter ein, um die Wurzeln Ihrer Pflanze nicht zu beschädigen. Als nächstes bestreuen Sie das Seil mit Blumenerde. Ergebnis: Es bildet sich ein Kapillarsystem, durch das Wasser durch das Seil aufsteigen und die Blumen bewässern kann. Es handelt sich um ein klassisches Bewässerungssystem, bei dem Wasser in den Boden eindringen und ihn feucht halten kann. Auch Tonkugeln wirken Wunder. Reich an Mineralien nähren sie Ihre Pflanze und speichern und regenerieren dauerhaft Wasser.

Bewässern Sie Ihre Pflanzen tropfenweise

Tröpfchenbewässerung

Der andere Tipp für die richtige Ernährung Ihrer Pflanze ist die Tropfbewässerung. Eine passive Bewässerungstechnik, die Sie selbst erstellen können. Dabei muss die Pflanze tage- oder sogar wochenlang gut bewässert bleiben. Damit dieses System funktioniert, benötigen Sie eine Plastikflasche, deren oberer Teil mit einer Nadel durchstochen werden muss. Am Abreisetag müssen Sie die Blumen nur noch wie gewohnt gießen, die Flasche mit ausreichend Wasser füllen und zügig in die Erde stecken. Durch die kleinen Löcher in der Flasche kann das Wasser nach und nach in den Boden eindringen. Mit diesem permanenten Bewässerungssystem bleiben Ihre Pflanzen in komfortablen Lebensbedingungen.

Gönnen Sie Ihren Pflanzen ein Bad

Basieren

Vor der Reise können Sie Ihre Badewanne, Ihr Küchen- oder Badezimmerwaschbecken ein paar Zentimeter hoch mit Wasser füllen. Ihr bereits am Boden gebohrter Blumentopf erhält eine Menge Wasser, die den Pflanzenboden nährt. So erhält Ihr Blumentopf mehrere Tage lang die nötige Menge Wasser. Auf dem Markt sind Blumentöpfe erhältlich, die den gleichen Effekt erzielen. Sie sind mit einem Doppelboden ausgestattet, der als integrierter Wasserspeicher dient. Sie können auch geliertes Wasser verwenden, eine sinnvolle Option. Durch das Einführen in die Erde verwandelt sich der Beutel, der etwa einen Monat lang hält, nach und nach in Wasser und bewässert Ihre Pflanze.

Entscheiden Sie sich für das Kunststoffgewächshaus

Gewächshaus aus Kunststoff

Wenn Sie die Gesundheit Ihrer Pflanzen gewährleisten möchten, besorgen Sie sich eine Plastiktüte, mit der Sie Ihren Blumentopf abdecken. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Pflanze zunächst mit einer der oben genannten Techniken zu gießen und sie dann abzudecken. Stellen Sie sicher, dass der Beutel nicht zu eng ist, da sonst die Gefahr besteht, dass die Blätter zerdrückt werden. Bei dieser Technik müssen die Pflanzen im Schatten und fern von der Sonne platziert werden. Die Luft im Beutel kann sich in der Sonne erhitzen und Ihre Pflanze töten.

Sie werden Ihre Abreise also gut vorweggenommen haben. Die im Boden der bewässerten Pflanze enthaltene Feuchtigkeit verdunstet und bildet Wassertropfen auf dem Kunststoff. Sie fallen dann auf Ihre Pflanze zurück.

Aufmerksamkeit :

Eine Pflanze wässern

Damit diese Bewässerungstechniken funktionieren, dürfen Sie die allgemeine Pflege Ihrer Pflanze nicht vernachlässigen. Reinigen Sie es, indem Sie alle verwelkten Blätter oder Blüten sowie Unkraut entfernen. Darüber hinaus benötigen einige Pflanzen Licht zum Überleben. In diesem Fall bevorzugen Sie helle Ecken Ihres Zuhauses.

Um Ihren Zimmerpflanzen im Urlaub ideale Überlebensbedingungen zu bieten, befolgen Sie diese wenigen Techniken, damit Ihre Blumen nicht unter Ihrer Abwesenheit leiden!