Die Küche ist im Allgemeinen einer der Orte im Haus, an denen sich schlechte Gerüche niederschlagen. Ob im Kühlschrank, in der Spüle, im Mülleimer, im Backofen oder im Zimmer selbst, einem unangenehmen Geruch muss immer entgegengewirkt werden. Und je mehr sich diese Gerüche in der Küche ansammeln, desto wahrscheinlicher ist es, dass das ganze Haus stinkt. Dann verspüren wir zu Hause ein Gefühl der Erstickung.

Ob aus dem Backofen, den Rohren, dem Kühlschrank oder dem Herd – diese Gerüche müssen unbedingt rechtzeitig beseitigt werden, damit die Küchenluft nicht atembar wird.

Da wir viel Zeit in diesem Raum verbringen, ist es dringend notwendig, eine radikale Lösung zu finden. Wussten Sie, dass es manchmal ausreicht, ein kleines System zu installieren, um reine und gesunde Luft in Ihrer Küche zu gewährleisten?

Tatsächlich sind einige Zimmerpflanzen neben ihrer attraktiven Ästhetik auch für ihre umweltschädliche Wirkung bekannt. Sie dienen also nicht nur der Verschönerung eines Raumes, sondern haben vor allem die Fähigkeit, die Raumluft zu reinigen und zu regenerieren, Giftstoffe zu filtern und schlechte Gerüche zu absorbieren.

Entdecken Sie 6 wunderschöne Pflanzen, die Ihrer Küche einen Hauch von Grün verleihen und all diese unangenehmen Gerüche beseitigen können.

Die Sprache der Schwiegermutter

die Sprache der Schwiegermutter

Diese saftige und entgiftende Pflanze hat ihren botanischen Namen Sansevieria, wird aber wegen der ledrigen Textur ihrer großen Blätter auch „Schwiegermutterzunge“ genannt und eignet sich ideal zur Reinigung der Luft. Verschiedenen Untersuchungen zufolge absorbiert es mehr als 100 in der Luft vorhandene Schadstoffe, darunter Kohlenmonoxid, Formaldehyd, Stickstoffmonoxid, Benzol und Xylol. Daher ist die Umwandlung dieser chemischen Elemente in Sauerstoff und die Regulierung der Luftfeuchtigkeit gut für unsere Gesundheit. Darüber hinaus ist diese Pflanze robust, widerstandsfähig und sehr pflegeleicht. Platzieren Sie es überall in Ihrer Küche. Obwohl sie an sonnigen Standorten am besten gedeiht, stellt die Schwiegermutterzunge keine besonderen Ansprüche an den Anbau.

Aloe Vera

Aloe Vera

Es ist die Pflanze, über die alle reden. Und es ist kein Zufall, dass es in der Welt der Kosmetik besonders wegen seiner vielfältigen Vorzüge geschätzt wird. Von der Haut bis zum Haar vermehren sich Produkte auf Aloe Vera-Basis auf dem Markt. Zusätzlich zu ihren feuchtigkeitsspendenden, heilenden und erweichenden Eigenschaften eignet sich diese Sukkulente auch hervorragend zur Luftreinigung zu Hause. Absorbiert giftige Substanzen und macht die Luft reiner und gesünder. Insbesondere werden Benzol und Formaldehyd eliminiert. Ganz zu schweigen davon, dass es auch alle elektromagnetischen Wellen absorbiert, die von einigen unserer Geräte wie Mobiltelefonen, WLAN oder sogar Mikrowellen ausgesendet werden. Es wird auf jeden Fall in Ihrer Küche willkommen sein! Sind Sie allergisch gegen Hausstaubmilben? Die gute Nachricht: Aloe Vera entfernt auch Staub aus der Umgebung, in der es installiert wird. Und schließlich: Als Zimmerpflanze lässt sie sich sehr einfach züchten, man muss sich nicht allzu sehr um sie kümmern! Tatsächlich passt sich diese saftige und widerstandsfähige Pflanze allen Umgebungen an. Sie müssen ihr lediglich genügend Licht zur Verfügung stellen, damit sie friedlich blühen kann. Bewahren Sie es nicht in der Nähe des Fensters oder auf einem Regal auf. Denken Sie daran, ihn bei Hitze etwas häufiger zu gießen, da seine Blätter sehr empfindlich sind und Gefahr laufen, zu brechen.

Dracena

Dracena

Diese exotische Pflanze zeichnet sich durch ihren langen, dünnen Stiel und die spitzen Blätter aus. Dracaena ist eine Entgiftungspflanze schlechthin für Ihre Innenräume und passt sich gut an die Küchenumgebung an: Sie vertreibt alle unangenehmen Gerüche und absorbiert einige giftige Substanzen, darunter Trichlorethylen. Dieses Schadstoffreinigungssystem hat auch die Aufgabe, Zigarettenrauch, Farbgerüche und andere flüchtige Elemente zu entfernen. Darüber hinaus bringt dieses dicke Büschel mit seinen grün und gelb gestreiften Blättern eine echte Exotik in den Raum. Sie ist nicht zu anspruchsvoll, erfordert einen recht hellen Standort und regelmäßiges Gießen. Es empfiehlt sich, sie immer an einem nicht besonders dunklen Ort in der Küche aufzubewahren, da diese Pflanze morgens direktes Sonnenlicht und nachmittags indirektes Sonnenlicht benötigt. Die leuchtende Farbe ihrer Blätter erfordert tatsächlich eine ausreichende Zufuhr von natürlichem Licht.

Epipremnum aureum

Epipremnum aureum

Diese Pflanze ist für ihre langen, herabhängenden Stängel bekannt und nimmt die durch Ofendämpfe entstehende Feuchtigkeit in der Küchenluft ideal auf. Es beseitigt auch einige schädliche Substanzen wie Formaldehyd, das aus Teppichen und Farben an den Hauswänden stammt. Diese schöne Pflanze ist auch im Innenbereich sehr beliebt, da sie besonders in den kalten Monaten sehr wenig Pflege und wenig Wasser benötigt. Sie können ihn auf einer Küchentheke aufstellen und seine köstlichen Blätter nach unten fallen lassen, wodurch ein wunderbarer Duft im ganzen Raum entsteht.

Philodendron

Diese Pflanze zeichnet sich durch sehr dekoratives Laub aus: ein Büschel großer Blätter mit gelappten Rändern, dünne Kletterstiele und die Bildung eines Stammes. Zur Reinigung ist Philodendron die perfekte Waffe. Absorbiert alle Arten giftiger Substanzen wie Benzol, Trichlorethylen und Formaldehyd. Als echter Luftreiniger beseitigt diese Pflanze auch schlechte Gerüche und hinterlässt einen süßen und sehr frischen Duft im Raum. Es findet einen idealen Platz auf einem Regal oder auf dem Boden. Lassen Sie es nach oben wachsen, damit können Sie auch Ihre Küche aufwerten. Als tropische Pflanze benötigt der Philodendron Wärme, Licht und Feuchtigkeit, um sein schönes Laub zu bewahren. Ideal wäre es, es in der Nähe eines Fensters zu installieren, solange es keine direkte Sonneneinstrahlung begünstigt, da sonst die Gefahr besteht, dass die Blätter verbrennen. Im Sommer regelmäßig gießen und nur in der kalten Jahreszeit besprühen.

Die Gummifigur

Ficus Elastica, besser bekannt als „Gummifeige“, ist eine sehr beliebte Zimmerpflanze, die sich durch ihre großen, hellgrünen Blätter auszeichnet. Während der Blüte sind die Korallentriebe schöner. Wir schätzen seine hervorragende Widerstandsfähigkeit, seine beeindruckende Größe und seine einfache Wartung. Als Luftreiniger reinigt die Gummifeige die Luft perfekt: Ihre Blätter können sogar mehr als 12 Mikrogramm Formaldehyd pro Stunde beseitigen! Es widersteht wenig Licht und Feuchtigkeit und wird im Allgemeinen in den schattigen Ecken des Hauses installiert. Allerdings wächst sie bei guter Beleuchtung schneller: Sie findet daher einen Platz in einer recht hellen Ecke der Küche, wo die Temperatur etwas höher ist als anderswo. Seien Sie vorsichtig bei Zugluft, sie mögen sie nicht!

Achtung:   Alle diese Pflanzen können nur einen kleinen Teil der in der Luft vorhandenen Schadstoffe zurückhalten. Wenn Sie gesundheitliche Probleme oder Allergien haben, wenden Sie sich an einen Experten.