Es gibt nichts Besseres als eine Gartenhecke, die Ihr Land begrenzt und Sie vor Ihren Nachbarn schützt. Ob blühende Hecke oder Grünpflanzen, dieses Pflanzenarrangement bringt einen wunderbaren, farbenfrohen Raum in Ihren Garten. Für eine blühende Hecke ist Lavendel die ideale Wahl. Sie sind einfach zu züchten und füllen den gesamten Garten mit ihren duftenden Blüten.

Hier sind sieben Bedingungen für die richtige Pflanzung und Pflege einer Lavendelhecke in Ihrem Garten.

Was sind die 7 Voraussetzungen für eine schöne Lavendelhecke in Ihrem Garten?

Um einen schönen Gartenrand zu schaffen, ist Lavendel die duftende Pflanze der Wahl. Hier erfahren Sie, wie Sie es pflegen.

1- Lavendel, eine ideale Pflanze für die Schaffung einer schönen blühenden Hecke

Eine Lavendelhecke – Quelle: spm

Lavendel ist eine robuste Pflanze, die nicht viel Pflege benötigt. Diese kleinen Sträucher sind berühmt für ihre violetten Blüten und ihren sommerlichen Duft. Je nach Art blüht Lavendel in unterschiedlichen Farben, von Weiß bis Rosa, Blau oder Lila. Mit einer Lavendelhecke können Sie einen Weg mit wunderschönen blühenden und duftenden Rabatten abgrenzen. Lavendel muss zu Beginn der Aussaat gegossen werden, dann entwickelt er sich ohne Bewässerung. Auch in Dürreperioden bessert es sich.

2- Pflanzen Sie Lavendel richtig, um eine blühende Hecke zu schaffen

Lavendel pflanzen

Um Lavendel zu pflanzen, benötigen Sie lediglich trockene Erde und einen sonnigen Standort. Damit Lavendel gut wächst, muss er täglich sechs Stunden lang der Sonne ausgesetzt sein. Sie gedeihen am besten in heißen, trockenen Klimazonen und benötigen nicht viel Wasser. Diese Blütenpflanzen gedeihen in gut durchlässigen Böden mit Kies.

3- Wählen Sie den richtigen Standort für eine harmonische Lavendelhecke

Um eine schöne Lavendelhecke zu schaffen, pflanzen Sie Lavendelsämlinge in einem Abstand von etwa 30 bis 40 Zentimetern. Lavendel nimmt tendenziell viel Platz ein, daher ist es wichtig, diese Bedingung für die korrekte Entwicklung dieser Pflanze zu respektieren. Graben Sie ein ausreichend großes Loch zum Pflanzen. Platzieren Sie die Lavendelbasis in der Mitte des Lochs, wobei die Oberseite des Wurzelballens etwas tiefer als die Erdoberfläche liegt. Bearbeiten Sie den Boden rund um die Pflanze und stampfen Sie ihn regelmäßig mit den Füßen oder Händen fest. Nachdem sich die Pflanzen etabliert haben, gießen Sie sie, um den Boden zu befeuchten. Übergießen Sie den Lavendel nicht, da eine Überwässerung die abgerundete Form des Lavendels verfälschen könnte.

4- Schneiden Sie eine Lavendelhecke

Lavendelpflaume - Herkunft: spm

Jedes Jahr am Ende der Blüte ist es wichtig, Lavendelpflanzen zu beschneiden. Entfernen Sie dazu zwei Drittel der jungen Triebe und strukturieren Sie Ihre blühende Hecke. Schneiden Sie entjungferte Stängel so nah wie möglich an der Wurzel ab und schneiden Sie Zweige auf die Hälfte ihrer Länge zurück, um eine neue Blüte zu beginnen.

5- Um die Lavendelhecke wachsen zu lassen, ist eine gute Luftzirkulation erforderlich

Um Lavendel als blühende Hecke anzubauen, ist eine ausreichende Luftzirkulation erforderlich, um Krankheiten vorzubeugen. Deshalb ist es wichtig, Lavendelpflanzen beim Pflanzen gut zu platzieren. Durch diesen Abstand erhält jede Lavendelpflanze genügend Luft und die Wurzeln verfaulen weniger.

6- Ihre Hecke muss die Pflanzabstände einhalten

Eine Hecke mit einer Länge von maximal 2 Metern kann 50 Zentimeter von Ihren Nachbarn entfernt angebracht werden. Bei einer Höhe von mehr als 2 Metern muss der Abstand zur Grundstücksgrenze des Nachbarn höchstens 2 Meter betragen. Wenn Sie sich für die Anlage einer Trennhecke entschieden haben, müssen Sie sich mit Ihrem Nachbarn darauf einigen, diese auf der Trennlinie zwischen Ihren beiden Häusern zu pflanzen.

7- Begrenzen Sie die Pflege Ihrer Lavendelhecke, indem Sie Mulch verwenden

Um die Pflege Ihrer Lavendelhecke zu vermeiden, können Sie sie mulchen. Diese Technik verhindert, dass Feuchtigkeit von der Bodenoberfläche verdunstet. Dazu bedecken Sie Ihre Böden mit einer mindestens 10 Zentimeter dicken Mulchschicht. Durch das Mulchen wird die Ausbreitung von Unkraut und das Eindringen von Insekten eingeschränkt.

Mit diesen Tipps wissen Sie jetzt, wie Sie eine Lavendelhecke in Ihrem Garten pflanzen. Bei richtiger Pflege kann diese Staude bis zu 15 Jahre halten.