Blühende Pflanzen dienen nicht nur der Dekoration Ihres Interieurs. Sie wirken sich laut Feng Shui auch auf Ihre Emotionen und Stimmungen aus. Wenn Sie Zimmerpflanzen für Ihr Zuhause auswählen, geht es darum, Ihr Interieur aufzuwerten und eine gesunde und positive Atmosphäre zu schaffen. Einige von ihnen können jedoch giftig sein oder negative Energien anziehen.

Es gibt einige Zimmerpflanzen, die man am besten beiseite lässt. Einige dieser Pflanzen können giftig sein und andere können sich nach manchen Überzeugungen negativ auf unser Wohlbefinden auswirken.

Welche 8 Blütenpflanzen ziehen negative Energien an?

Manche Zimmerpflanzen sorgen nicht unbedingt für eine warme Atmosphäre im Haus.

1. Der Mute Stick, eine irritierende grüne Pflanze

Der Silent Stick – Quelle: spm

Das Schilfrohr ist eine giftige Pflanze und sollte außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahrt werden. Tatsächlich enthält diese Pflanze einen Saft, der bei Einnahme die Haut reizen und giftig sein kann. Es kann Schleimhäute schädigen, Lippengeschwüre, orale Ödeme und Lähmungen des Rachens und der Zunge verursachen. Es kann auch gefährlich für die Augen sein. Beim Umgang mit dieser Pflanze ist das Tragen von Handschuhen wichtig.

2. Azalee, die giftige Pflanze Japans

Azalee - Schriftart: spm

Azalee ist auch eine giftige Pflanze. Trotz seiner wunderschönen rosa, weißen oder roten Blüten sollte dieser kleine Blütenstrauch nicht in der Nähe von Kindern und im Innenbereich platziert werden. Im Freien bringt sie hübsche Blüten hervor, die bis zu zwei Meter hoch werden können. Aber diese robuste Pflanze kann auch lästig sein. Seine Blätter enthalten Honig, der Vergiftungen verursachen kann. Auch von der Einnahme der Blätter wird abgeraten. Sie können Übelkeit, Erbrechen, Schwindel oder sogar Atemprobleme verursachen.

3. Der Weihnachtsstern, eine ideale Pflanze für Feierlichkeiten zum Jahresende

Der Weihnachtsstern – Quelle: spm

Der Weihnachtsstern oder Weihnachtsstern ist eine sehr schöne Pflanze, die sich durch ihre wunderschönen roten Blätter auszeichnet. Diese Pflanze mit sehr großen Blättern blüht besonders in der Weihnachtszeit. Obwohl die Pflege sowohl zum Blühen als auch zum Umtopfen recht einfach ist, ist es nicht ratsam, einen Weihnachtsstern zu Hause zu haben. Muss von Kindern und Haustieren isoliert werden. Der Weihnachtsstern kann aufgrund des Latex und anderer giftiger Substanzen in seinen Blättern und Stängeln sehr giftig sein. Sie können verschiedene Symptome an den Schleimhäuten wie Reizungen oder Ödeme auslösen.

4. Monstera, eine Zimmerpflanze mit besonderem Laub

I Monstera – Quelle: spm

Monstera ist eine ideale Grünpflanze zur Dekoration Ihres Interieurs. Doch diese Zimmerpflanze mit stattlichem Laub sollte nicht in der Nähe von Haustieren oder kleinen Kindern aufgestellt werden. Tatsächlich produziert es einen Saft, der sehr reizend sein kann. Es kann seinen Besitzern auch Kopfschmerzen bereiten.

5. Persisches Alpenveilchen, eine Pflanze mit besonderen Blüten

Persisches Alpenveilchen – Herkunft: spm

Das Persische Alpenveilchen ist eine im Mittelmeerraum beheimatete Blütenpflanze. Sie blüht das ganze Jahr über und bildet wunderschöne, leicht spiralförmige Blütenblätter mit einer Länge von ein bis vier Zentimetern. Ihre rosa, lila und weißen Farben erregen Aufmerksamkeit, aber diese Pflanze kann sich negativ auf den Erfolg einer Person auswirken.

6. Der Seeigelkaktus, eine originelle Blütenpflanze

Der Seeigelkaktus – Quelle: spm

Der Seeigelkaktus ist eine sehr einfach zu züchtende Pflanze. Während der Blüte sind seine Blüten so groß, dass sie die des Kaktus in den Schatten stellen und aus mehreren Schichten von Blütenblättern wachsen, oft in unterschiedlichen Farben. Diese Pflanze ist sehr komplex, denn ihre schönen Blüten halten nur einen Tag nach dem Öffnen. Leider ist es ein Kaktus und hat daher Dornen. Es muss daher außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden. Darüber hinaus wird dieser Sukkulente eine negative Wirkung auf die Stimmung eines Menschen nachgesagt. Es könnte jemandes Energie absorbieren und ihn erschöpfen.

7. Die Orchidee, eine Zimmerpflanze, die jeder mag

Die Orchidee – Quelle: spm

Diese Zimmerpflanze gefällt vielen Menschen, weil sie pflegeleicht ist und Blüten in unterschiedlichen und abwechslungsreichen Farben bietet. Leider sollte diese Pflanze nicht im Schlafzimmer aufgestellt werden, da sie als schädlich für die menschliche Energie gilt.

8. Clivia, eine pflegeleichte Pflanze

Die Clivia-Schriftart: spm

Clivia ist eine einfach zu züchtende Pflanze. Es mag entwässerten und belüfteten Boden und gutes Licht. Leider ist die Zwiebel dieser schönen Zimmerpflanze giftig. Sein Saft ist reizend und kann Übelkeit und Erbrechen verursachen. Diese Pflanze sollte nicht auf einer Fensterbank platziert werden, da dies die Ankunft Ihres Seelenverwandten verhindert.

Wie Sie vielleicht verstanden haben, sind diese Pflanzen der Überzeugung nach im Haushalt zu meiden. Ebenso sollten giftige Pflanzen aus dem Haushalt verbannt werden, insbesondere wenn Sie Kinder oder Haustiere haben.