Für die Pflege von Gartenpflanzen ist Essig ein perfekter Verbündeter, da er Parasiten bekämpft, den Boden und auch die Pflanzen pflegt.

Essig ist ein perfektes Mittel zur Reinigung und Desinfektion des Hauses und der Pflanzen Gärtner schlagen vor, damit Schädlinge auszurotten und das Substrat zu verbessern. Diese umweltfreundliche Alternative hat antiseptische, antibakterielle und antioxidative Eigenschaften. Auf diese Weise erhalten Sie Pflanzen mit üppiger Blüte und kräftigen, gesunden Blättern.

Gartenblumen können von den Inhaltsstoffen des Essigs profitieren, die dabei helfen, den pH  –  Wert zu regulieren und den Befall verschiedener Parasiten abzuwehren, insbesondere aufgrund seines starken Aromas. Daher ist die Substanz von wesentlicher Bedeutung für die Beseitigung von Bakterien und Mikroorganismen , die die Schönheit von Blumen gefährden.

Essig im Garten, wie man ihn verwendet, um gesunde und kräftige Pflanzen und Blumen zu haben

Essig verhindert auch, dass Pflanzen durch den schädlichen Durchgang von Ameisen beeinträchtigt werden. Obwohl diese Insekten nicht aus dem Garten verschwinden, werden sie durch den Einsatz des Mittels für lange Zeit ferngehalten. Es ist notwendig, Essig um den Ameisenhaufen zu verteilen und zu warten, bis die Insekten verschwunden sind. Essig ist daher unerlässlich, damit die Blumen  länger leben.

Zunächst müssen Sie wissen, dass Apfelessig ideal zur Neutralisierung von Kalk im Wasser ist und dass er Blumen schädigen kann , insbesondere die empfindlichsten wie Jasmin, Orchideen oder Gänseblümchen. In diesem Fall empfehlen Experten, Wasser in einen Eimer zu geben und eine Tasse Apfelessig hinzuzufügen. Dadurch neutralisiert die Säure den Kalk und die Pflanzen werden nicht beeinträchtigt. Es ist wichtig, dass Essig immer mit Wasser verdünnt wird, da er in reinem Zustand Gartenpflanzen schädigen kann.

Essig zur Desinfektion von Gartengeräten

Auch die Werkzeuge zur Pflege von Pflanzen und Blumen im Garten müssen gepflegt werden, damit sie im Laufe der Zeit keinen Schaden nehmen. Wenn die Werkzeuge beispielsweise verrostet sind, kann die Verwendung in diesem Zustand zum Schneiden von Blättern und Blüten zu irreparablen Schäden führen. Wir empfehlen, nach jedem Gebrauch Handschuhe zu tragen und die Werkzeuge mit reinem Essig zu desinfizieren.

Essig im Boden

Sie können der Erde auch Essig hinzufügen, um die Eisenaufnahme der Pflanzen zu unterstützen. Aber nur in Böden, in denen es Pflanzen und Bäume gibt, die sauren Boden benötigen, wie zum Beispiel Blaubeeren und Erdbeeren. Das Hinzufügen von Essig ist einfach: Sie müssen beim Gießen eine Tasse Apfelessig pro 4 Tassen Wasser hinzufügen.

Essig zum Schutz von Obstbäumen

Zu guter Letzt sollten Gärtner wissen, dass die Fruchtfliege einer der Hauptschädlinge ist, die die Integrität von Garten- und Obstgartenexemplaren gefährden. Die Insekten befallen die  Pflanzen  , indem sie ihre Eier auf die Früchte legen. Sobald die Larven schlüpfen, ernähren sie sich von der jeweiligen Frucht.

In diesem Sinne wird empfohlen, Essig als Verbündeten zu verwenden, um zu verhindern, dass sich Parasiten ausruhen und vermehren. Die Zubereitung ist einfach: Sie müssen eine Tasse Wasser, eine halbe Tasse Apfelessig und 50 Gramm Zucker vermischen. All dies sollte in eine Plastikflasche mit Löchern oben gegeben werden. Diese süße Mischung lockt diese Art von Insekten an, die in der Flasche gefangen bleiben.