Zucchini ist ein sehr beliebtes Obstgemüse in unseren Gärten und Küchen.

Sie ist einfach anzubauen und vielseitig und ein Muss in unseren Gemüsegärten.

Um jedoch das Beste aus seinen Aromen und Nährwerten herauszuholen, ist es wichtig, den idealen Zeitpunkt für die Ernte zu kennen und die wichtigsten Tipps für den erfolgreichen Abschluss dieses entscheidenden Schritts zu kennen.

Wir präsentieren einen umfassenden Leitfaden, der Ihnen hilft, Ihre Zucchini unter den besten Bedingungen zu ernten und dieses Gemüse in seiner vollen Frische und seinem vollen Geschmack zu genießen.

Wann ist die Zucchini-Erntezeit?

Die Ernte von Zucchini hängt vor allem vom Pflanzzeitraum ab.

Tatsächlich dauert es etwa 45 bis 60 Tage nach dem Pflanzen, bis die Zucchini zur Ernte bereit ist. Die Anpflanzung der Zucchini erfolgt in der Regel zwischen April und Juni , was bedeutet, dass die Ernte zwischen Juni und September erfolgt . Daher ist es wichtig, den Fortschritt Ihrer Zucchinipflanzen in diesem Zeitraum sorgfältig zu überwachen, um den optimalen Erntezeitpunkt zu bestimmen.

Es ist auch notwendig, die Wetterbedingungen und das Klima in Ihrer Region zu berücksichtigen. Zucchini bevorzugen warme, gleichmäßige Temperaturen. Wenn also die klimatischen Bedingungen in Ihrer Region für den Zucchini-Anbau geeignet sind, können Sie die Ernte bis zum Beginn des Herbstes verlängern. Wenn Ihre Region hingegen anfällig für Frühfröste ist, ist es besser, Ihre Zucchini zu ernten, bevor das kalte Wetter kommt.

Was sind die Anzeichen dafür, dass die Zucchini reift?

Um Ihre Zucchini zum richtigen Zeitpunkt zu ernten, reicht es nicht aus, sich nur auf den Erntezeitraum zu verlassen.

Es ist auch notwendig, ihre Reife sicherzustellen. Es gibt mehrere Anzeichen dafür, ob eine Zucchini erntereif ist:

  1. Größe: Die Zucchini müssen die ideale Größe für die Ernte erreicht haben. Diese Größe variiert je nach der von Ihnen gepflanzten Zucchinisorte. Im Allgemeinen gilt eine Zucchini als ausgewachsen, wenn sie eine Länge von 15 bis 20 Zentimetern erreicht.
  2. Farbe: Auch die Farbe der Zucchini ist ein Indikator für ihre Reife. Eine reife Zucchini hat eine tiefe und gleichmäßige grüne Farbe. Wenn die Zucchini gelbe oder weiße Flecken aufweist, kann das ein Hinweis darauf sein, dass sie überreif ist oder an einer Krankheit leidet.
  3. Textur: Zucchini sollten eine feste, glatte Textur haben. Wenn die Schale weich, faltig oder elastisch ist, bedeutet das, dass die Zucchini noch nicht reif oder überreif ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass Zucchini geerntet werden sollten, wenn sie noch jung und zart sind, da sie in diesem Stadium schmackhafter und nahrhafter sind.

Wie erntet man Zucchini?

Sobald Sie den perfekten Zeitpunkt für die Ernte Ihrer Zucchini ermittelt haben, ist es an der Zeit, Maßnahmen zu ergreifen.

Hier sind einige Techniken, um Ihre Zucchini sanft und ohne Schäden an den Pflanzen zu ernten:

  1. Verwenden Sie eine Gartenschere: Um die Zucchini zu schneiden, ohne die Pflanze zu beschädigen, verwenden Sie am besten eine saubere, scharfe Gartenschere. Schneiden Sie den Stiel der Zucchini etwa 2-3 Zentimeter von der Frucht ab und achten Sie darauf, keine anderen Stiele oder Blätter zu berühren.
  2. Vorsichtig ernten: Achten Sie bei der Ernte darauf, nicht an der Zucchini zu ziehen, da dies die Pflanze zerbrechen und die zukünftige Produktion beeinträchtigen könnte. Heben Sie die Frucht am besten vorsichtig an und stützen Sie sie mit einer Hand, während Sie mit der anderen den Stiel abschneiden.
  3. Regelmäßig ernten: Zucchini sind schnell wachsende Gemüsesorten und ihr Geschmack kann sich verschlechtern, wenn sie zu lange an der Pflanze bleiben. Daher ist es ratsam, Ihre Zucchini regelmäßig alle 2 bis 3 Tage zu ernten, um zu verhindern, dass sie zu groß und weniger schmackhaft werden.

Zucchini nach der Ernte lagern

Nach der Ernte Ihrer Zucchini ist es wichtig, sie richtig zu lagern, um ihre Frische und ihren Geschmack zu bewahren.

Hier einige Tipps für eine optimale Lagerung:

  • Bei Zimmertemperatur aufbewahren: Zucchini halten sich am besten bei Zimmertemperatur, zwischen 15 und 20 °C. Stellen Sie sie nicht in den Kühlschrank, da die Kälte ihre Konsistenz und ihren Geschmack verändern kann.
  • Waschen Sie sie nicht: Es wird nicht empfohlen, Zucchini direkt nach der Ernte zu waschen, da Feuchtigkeit ihren Verfall beschleunigen kann. Warten Sie, bis Sie sie in der Küche verwenden, und waschen Sie sie dann in kaltem Wasser.
  • Lagern Sie sie im Ganzen: Schneiden Sie Zucchini vor dem Lagern nicht, da sie dadurch anfälliger für Bakterien und Fäulnis werden. Halten Sie sie ganz und schneiden Sie sie beim Kochen.
  • Verwenden Sie eine Papiertüte: Wenn Sie Ihre Zucchini mehrere Tage lang aufbewahren müssen, legen Sie sie in eine offene Papiertüte und bewahren Sie sie vor direkter Sonneneinstrahlung auf. Die Papiertüte lässt Feuchtigkeit entweichen und verhindert so die Bildung von Schimmel.

Zucchini ist ein köstliches und vielseitiges Gemüse, das in unseren Gemüsegärten einen Ehrenplatz verdient. Wenn Sie diese Tipps zum Erntezeitpunkt von Zucchini, zu Reifezeichen, Erntetechniken und Lagerung nach der Ernte befolgen, können Sie den Geschmack und die Vorteile dieses leckeren Gemüses in vollen Zügen genießen. Zögern Sie also nicht länger und beginnen Sie mit dem Anbau und der Ernte von Zucchini, um Ihren Gaumen und den Ihrer Lieben zu erfreuen!