Dieses Gemüsefladenbrot verleiht einem klassischen Rezept eine gesunde Note. Dieses einfache vegetarische Fladenbrotrezept enthält eine Auswahl an fein gehacktem Gemüse, das ihm nicht nur Textur und mehr Geschmack verleiht, sondern auch ein wenig zusätzliche Nährstoffe hinzufügt.

Zutaten

  • Karotte: 1
  • Frühlingszwiebeln: 6
  • Kapi-Pfeffer: 2
  • Mehl: 900 g (6 Tassen)
  • heiße Milch: 2 Tassen
  • heißes Wasser: 1 1/2 Tassen
  • Salz: 1 1/2 TL
  • Trockenhefe: 1 Beutel (7 g)
  • Olivenöl: 1/2 Tasse
  • Sonnenblumenöl

Vorbereitung

  1. Karotten, Frühlingszwiebeln und Kapi-Paprika hacken.
  2. Gehacktes Gemüse in eine große Rührschüssel geben.
  3. Salz, Hefe und Wasser zugeben.
  4. Gießen Sie die Milch ein, fügen Sie dann das Wasser und das Mehl hinzu.
  5. Kombinieren Sie die Zutaten mit Ihren Händen (oder verwenden Sie einen Spatel) und kneten Sie den Teig weiter, bis er glatt ist.
  6. Gießen Sie das Olivenöl darüber, decken Sie den Teig ab und lassen Sie ihn 30 Minuten bis eine Stunde lang gehen, oder bis er sich verdoppelt hat.
  7. Den Teig in acht Teile teilen.
  8. Jedes Stück zu einer Kugel formen. Auf eine leicht bemehlte Fläche legen, dann zu einer Scheibe ausrollen.
  9. Den ausgerollten Teig bei mittlerer Hitze in einen Topf geben.
  10. Backen Sie das Fladenbrot bei mittlerer Hitze, wenden Sie es dann und fahren Sie fort, bis das Brot durchgebacken ist.
  11. Sobald die Patties gekocht sind, legen Sie sie auf einen Teller. Das Brot mit geschmolzener Butter bestreichen, bevor das nächste darauf gelegt wird.
  12. Servieren Sie das Fladenbrot als Beilage zu einer Currysauce oder verwenden Sie es für Hähnchengyros!
  13. Bewahren Sie Reste bis zu 3 Tage im Kühlschrank auf. (Du kannst den ungekochten Teig auch ca. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren).
  14. Alternativ können die Teigkugeln bis zu 3 Monate eingefroren werden.