Für die Düngung dieser Pflanzen ist es wichtig zu wissen, welcher Dünger für Tomaten am besten geeignet ist , um eine gute Ernte zu erzielen. Tomaten sind auf der ganzen Welt eine sehr beliebte und konsumierte Frucht. Sie sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin A, Vitamin C und Kalium und enthalten viele Mineralien wie Kalzium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Kupfer und Zink.

Tomaten werden im Allgemeinen aus Samen gezogen; diese keimen schnell, sprießen und wurzeln. Es ist wichtig, Tomatensämlinge im Garten zu pflanzen, damit sie ausreichend Sonnenlicht erhalten. Tomatenpflanzen benötigen einen nährstoffreichen Boden, der mit Kompost, regelmäßigem Dünger und Wasser angereichert ist  . Tomaten werden tagsüber gerne gegossen , nachts  sollte Dünger ausgebracht werden . Sobald die Tomaten zu großen Pflanzen herangewachsen sind, müssen sie gedüngt werden. Doch was ist der beste Dünger für große, saftige Früchte? 

Große, saftige Tomaten, fügen Sie einfach diesen Dünger hinzu: das Geheimnis der Bauern!

Der beste Dünger für Tomaten ist kompostierter Mist. Es gibt viele Möglichkeiten, Mist zu kompostieren. Sie können dies mit einem speziellen Komposter oder in einer Außengrube tun. In jedem Fall sollte der Mist mit organischem Material wie Stroh, Blättern, Holz oder anderen Gartenabfällen gemischt werden.

Kompostierung ist ein natürlicher Prozess und es ist sehr wichtig, alle Richtlinien korrekt zu befolgen. Der erste Schritt bei der Mistkompostierung besteht darin, Mist auf Ihren Komposthaufen zu geben.  Wenn Sie in einer Außengrube kompostieren, legen Sie den Mist auf den Boden der Grube. Wenn Sie einen Kompostbehälter verwenden, legen Sie den Mist hinein. Der nächste Schritt besteht darin, den Komposthaufen regelmäßig zu mischen, um den Prozess zu unterstützen. Zum Umwälzen des Komposts können Sie eine Heugabel oder eine Schaufel verwenden.

LESEN SIE AUCH:   Einkaufen beim Discounter: Nicht immer spart man damit Geld, aber mit diesem Trick halbiert man den Kassenbon!

Um sicherzustellen, dass der Kompost gebrauchsfertig ist, sollten Sie warten, bis sich der Haufen dunkelbraun oder schwarz verfärbt.  Dies dauert in der Regel etwa 4 Wochen . Ab diesem Zeitpunkt kann der Kompost als Dünger verwendet werden.

Große, saftige Tomaten, verwenden Sie den Dünger so und Sie werden das Ergebnis sehen!

Sie können Ihre Tomatenpflanze zu verschiedenen Jahreszeiten pflanzen. Wenn Sie im Frühjahr pflanzen , werden Sie Ihre Tomaten monatelang ernten. Wenn Sie im Herbst pflanzen , können Sie den ganzen Winter über Tomaten ernten. Wenn Sie in einem wärmeren Klima leben, können Sie Ihre Tomatenpflanzen Mitte bis Ende April pflanzen und im Juni mit der Ernte beginnen.

Mist ist der perfekte Dünger für Tomaten , doch zu viel davon bremst das Wachstum Ihrer Pflanzen. Wenn Sie jedoch zu wenig hinzufügen, sind Ihre Tomaten nicht so gesund. Nehmen wir an, dass 4-5 Kilo Mist pro Quadratmeter ausreichen.

Der einfachste Weg, Dünger auf Tomaten aufzubringen, besteht darin  , ihn in den Boden zu mischen Dies sollte ausreichen, um die Wurzeln jeder Pflanze zu bedecken. Der Mist zersetzt sich mit der Zeit und fügt dem Boden Nährstoffe hinzu . Um sicherzustellen, dass Sie die Wurzeln Ihrer Tomatenpflanzen nicht beschädigen, können Sie den hinzugefügten Mist mit einer Schicht Erde abdecken.